Alles rund ums Kind, Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Lesetipp – Zeitschrift Eltern

Zeitschrift Eltern

Wer sich mit den Themen Familienleben in den ersten Lebensjahren des/der eigenen Kindes/r beschäftigen möchte, und dies lieber bevorzugt mit aktuellen Themen bespickt haben möchte, ist mit der Zeitschrift „Eltern. Für die aufregendsten Jahre des Lebens“ bestens aufgehoben.

Die Artikel sind kurzweilig, aber nicht trivial, sondern mit so vielen guten Informationen gefüllt, dass man jeden Artikel problemlos lesen kann, ohne sich zu wünschen, dass der Artikel endlich fertig gelesen ist.

Je nach Zeitschrift gibt es Themen wie
– in der Mai 2015 Ausgabe:
— Kann man Kinder geschlechtsneutral erziehen?
— Neues lernen und scheitern
— Alles über Tränen
– in der Juni 2015 Ausgabe:
— Soziale Intelligenz
— Was hilft, wenn Baby quengelt
— Ein Paar, unterschiedliche Erziehungsmethoden, funktioniert das?

Unter anderem gibt es kleine sehr erheiternde Geschichten wie „One and a half Women“, auf dieser Seite beschreibt ein Vater den Familienalltag mit seiner Tochter. Oder auch manchmal den Blick auf andere Familien, denn man weiß ja grundsätzlich, wie die Kinder anderer Eltern erzogen werden müssen. Dies wird mit so einer herzerfrischenden Ironie dargestellt, dass es einfach Spaß macht, diese Zeitschrift zu lesen.

Neben den Titelthemen werden unterschiedliche Perspektiven aufgezeigt anhand von Familien, sei es, weil sie über ihre Familienplanung reden, wieviel Kind, wieviel Familie, wieviel Beruf ist möglich, worauf verzichtet man, was gewinnt man.

Dann gibt es auch einige Seiten „Spielwiese“, Anregungen für die Eltern, wie Kinder beschäftigt, bespaßt, gefördert werden können.
Oder auch Seiten mit dem Titel „Wissen Sie was? Die schlauen Seiten zum Mitreden“, dabei geht es in erster Linie um viele Informationen, sei es
– um Haftpflichtversicherungen, worauf muss geachtet werden,
– um rechtliche Situationen,
– um alles, was zwar mit Familie zu tun hat, aber nicht mehr den eigentlichen Familienalltag berührt.

Fazit:
Ich für mich muss sagen, dass es die erste Zeitschrift ist, die ich fast zu 100% von vorne bis hinten komplett durchlese(n kann), weil einfach die Artikel genau meinen aktuellen Interessen entsprechen und v.a. angenehm zu lesen sind. Und ich freue mich jeden Monat auf die nächste Ausgabe, und das will was heißen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.