Alles rund ums Kind, Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Lesetipp – Mein Schwangerschaftstagebuch. Die 266 Tage vor der Geburt des Kindes

Für alle, die sich während der Schwangerschaft informieren wollen, welche Entwicklung der/die kleine Bauchzwerg/in macht, aber darüber
a) nicht monatsweise
b) nicht wochenweise
c) lieber täglich
informiert werden will, ohne zu sehr und zu viel lesen zu müssen, für die ist das Buch Mein Schwangerschaftstagebuch: Die 266 Tage vor der Geburt des Kindes* ein echt empfehlenswertes Buch.

Aufbau:

Die Entwicklung wird in Mondmonaten gerechnet à 28 Tage, 4 Wochen à 7 Tage.
Monat
Am Anfang steht auf einer ganzen Seite dran, was in diesem Mondmonat wichtig ist (Tipps bzgl. Ernährung, Bewegung, Umstände/Veränderung, die durch die Schwangerschaft bedingt sind etc.)
Anschließend wird weiter unterteilt:
Woche (je 7 Tage) und in Tage
Also Bsp:
1. Woche   (1. Tag – noch 265 Tage – – – – – 2. Tag – noch 264 Tage – – – – – 3. Tag …)

17. Woche   (113. Tag – noch 153 Tage – – – – – 114. Tage – noch 152 Tage – – – – – 115. Tag …)

Zu jedem Tag gibt es Informationen zum Baby, also welche Entwicklung macht es grad durch, was kann es schon, und und und, aber nur kurz und knapp, also man wird nicht mit zu viel Daten erschlagen.
Anschließend gibt es noch Informationen zur schwangeren Mama, welche Veränderungen, Umstände sie durchmachen kann.
Dann gibt es noch Tipps (Ernährung, Bewegung) sowie Informationen, die wichtig sind. Oftmals wird noch ein kleiner Ausflug mit dem Titel „Geburt in anderen Kulturen“ angegeben, so dass man auch weiß, was woanders üblich ist.
Ganz unten auf jeder Seite gibt es jeweils einen Spruch über Kinder.

Bei der Zuordnung „in welcher Schwangerschaftswoche bin ich denn?“ muss hier noch beachtet werden, dass in diesem Buch von 38 Schwangerschaftswochen gesprochen wird. In Deutschland spricht man ja von 40 Schwangerschaftswochen. Entweder man rechnet in Deutschland einfach immer minus 2 Wochen, um im Buch bei den richtigen Entwicklungswochen zu sein – dies hat was mit der Berechnung „erster Tag der letzten Periode“ zu tun.
Wenn wir üblicherweise von der z.B. 6. Schwangerschaftswoche reden, ist unser kleiner Bauchbewohner gerade 4 Wochen alt – auf dieses Alter bezieht sich das Buch und wir müssten bei der 4. Woche nachlesen.
Oder einfacher: man verwendet den errechneten Termin und hat einen Countdownzähler „Noch xx Tage“, da man sich auf die Aussage im Buch beziehen kann, weil ja auch hier die Angabe zu „wieviel Tage noch bis zur Geburt“ vorhanden ist – ich persönlich habe mich mit dem Countdown leichter getan 😉

Fazit:
Für alle, die sich lieber mit der jeweiligen Entwicklung kurz und knapp informieren wollen, ohne jetzt auf viel andere Informationen zurückzugreifen (Untersuchungen, welche Komplikationen etc.), ist dieses Buch eine sehr nette Informationssammlung.

Aber dennoch würde ich ein weiteres Buch, das allumfassendere Themen anspricht, empfehlen, um umfangreich informiert zu sein!

*Wenn ihr über diesen Link Bücher kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Der eigentliche Preis des Artikels ändert sich natürlich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.