Alles rund ums Kind, Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Kind schläft nur im Tragetuch – wie die Zeit nutzen?

Unser Nachwuchs konnte am Anfang sehr gut „durchschlafen“, sprich einschlafen, und nicht sofort wieder aufwachen.

Seit einer Woche jedoch schläft der Säugling nach dem Stillen nicht mehr lange. Stillen, einschlafen – Mama denkt sich: „super, Kind schläft, dann kann ich ja was lesen oder einfach ausspannen“ – und nach 5 Minuten so herumhampeln mit Armen und Beinen, dass man ja wieder aufwachen muss… Mama denkt sich: „Neiiiiiin! Nicht schon wieder!“

Bei uns hilft aktuell leider nur das Tragetuch, damit der Nachwuchs auch nicht nur einschläft, sondern auch weiterschläft und im Idealfall auch länger schläft.
Bislang haben wir es noch nicht ausprobiert, nach dem Einschlafen den Nachwuchs aus dem Tuch zu schälen, sondern den Heizkörper herumzutragen.

Man kann sich auf den Gymnastikball setzen und wippen, dadurch gleich ein bisschen Sport machen, man kann spazieren gehen (das ist aber wetterabhängig – zu nass oder zu heiß ist zumindest nichts für uns), oder man kann versuchen, sich auf die Couch zu setzen.

Problem mit Couchsurfing aber
– ist die fehlende Bewegung, das merken einige Kinder und werden nach bestimmter Zeit wieder leicht munter, wer da zu spät die Schaukel/Schunkelbewegungen startet, hat ein waches Kind.
– kann man eine bequeme Sitzhaltung einnehmen?
– ist das Anstoßen der Kinderbeinchen auf den Oberschenkeln der Eltern, dadurch werden auch wieder einige Kinder wach.

Wer jetzt aber nicht in der Wohnung herumtigern möchte und sich aber trotzdem in den eigenen vier Wänden bewegen möchte und auch (früher) gern getanzt hat – auch gerne vorm Spiegel – dem kann ich nur wärmstens empfehlen, Musik über Kopfhörer  zu hören und loszutanzen! Am einfachsten ist es, wenn die Zwerge schon eingeschlafen sind, dann kann man sich dem Tanzen „hingeben“.

Hüfte schwingen, kreisen, mit den Armen die Tanzschritte unterstützen, nicht nur auf der Stelle tanzen, sondern ruhig den Raum nutzen.

Dadurch hat die Mama auch das Gefühl, mal was für sich zu machen, hat ein schlafendes Kind, das durch die Bewegungen weiter in den Schlaf oder die nächste Schlafphase geschaukelt wird und die Kinder können gleich den Gleichgewichtssinn stärken.

Aber natürlich nur moderates Tanzen, das Kind soll ja nicht aus dem Tragetuch fallen 😉 Und zuviel Erschütterung sollen vor allem die ganz Kleinen nicht erleben…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.